Kindle Touch – der Amazon eReader

Kindle-Touch

Tablet-PCs gelten als DIE Neuerfindung des einundzwanzigsten Jahrhunderts und sollen den klassischen PC im Standformat schon in naher Zukunft vom hiesigen Elektrotechnikmarkt verdrängt haben. Doch bis zum ganz großen Durchbruch der PCs im Scheibenformat werden wohl noch einige Jahre vergehen, da Leistung und Benutzerkomfort eines klassischen PCs nach wie vor deutlich anspruchsvoller ausfallen. Wesentlich mehr Potenzial steckt da schon in der abgespeckten Version des Tablet-PCs, dem eBook Reader. Mit Preisen von rund 100 bis maximal 200 Euro sind diese Geräte außerdem um einiges günstiger als Tablet-PCs. Als einer der führenden Anbieter von eBook Readern hat sich jedoch kein Technikriese à la Samsung oder Apple entpuppt. Vielmehr beteiligte sich der Versandhandel Amazon an der Entwicklung, Produktion und Vermarktung der Lesegeräte und liefert mit seiner Kindle Reihe eine der attraktivsten eBook Reader Serien der gesamten Technikbranche. Eines der begehrtesten Modelle ist zum Beispiel der Kindle Touch. Was an der kleinen Bücherplattform so besonders ist, wodurch sie sich auszeichnet und wie sie im Vergleich mit anderen Lesegeräten dasteht, verraten die folgenden Zeilen.

Optik

Zugegeben, optisch gesehen mag das gerade einmal 213 Gramm leichte Büchergerät nicht viel bieten, doch die Schlichtheit und Nüchternheit der Aluschale verleihen dem Gerät ein hohes Maß an Exklusivität und Seriosität zugleich. Zudem ist das Außenleben recht unempfindlich gegenüber Schmutz und Gebrauchsspuren. Im Gegensatz zu vielen anderen eBook Readern sucht man bei der Kindle Touch Version auf der gesamten Vorderfläche Tasten und Knöpfe übrigens vergeblich: Jegliche Eingaben werden auf dem modernen E Ink-Display getätigt. Die Berührungsempfindlichkeit der Multitouch-fähigen Oberfläche fällt übrigens sehr gut aus, wobei auch die Bildqualität an sich sehr positiv zu bewerten ist.

Technik

Der eben erwähnte Bildschirm stellt bei einem eBook Lesegerät eines der wichtigsten Hauptelemente dar und sollte so hochauflösend wie nur irgendwie möglich ausfallen. In Anbetracht der Auflösung von 800 x 600 Pixel, einer Kontraststufe von 167 dpi und den sechzehn Graustufen ist dies beim Kindle Touch durchaus der Fall. Hinzu kommt, dass die Reaktionsfreudigkeit der 6 Zoll großen Bildschirmoberfläche sehr hoch ausfällt und diese sogar eine Bedienung per Multitouch (Zweifingerzoom) erlaubt. Auch das Innenleben hat im Vergleich mit anderen eBook Readern einige Besonderheiten zu bieten. So steckt zum Beispiel ein 4 GB großer Speicher im Inneren des Bücherwurms. Zwar sind „nur“ noch rund 3 GB für die freie Nutzung verfügbar, doch in Anbetracht der Tatsache, dass auf diesem Speicher rund 3.000 Bücher Unterschlupf finden, sollte ein Aufstocken des Speichers nicht vonnöten sein. Übrigens: Allen Kunden des Amazon Onlineshops wird ein kostenloser und sogar unbegrenzter Cloud-Speicher zur Verfügung gestellt! Zu guter Letzt sei die Akkuleistung des Touchs beim Technik-Check betrachtet. Über die genaue Akku-Art und deren Leistung hüllt sich Amazon allerdings in Schweigen. Mehrere Tests belegen jedoch, dass die angegebene Akkulaufzeit des Modells von rund 2 Monaten bei einem täglichen Lesespaß von einer Stunde in der Praxis durchaus erreicht wird.

Funktionalitäten und Besonderheiten

Eine der vielen Besonderheiten des neuen Amazon Modells ist mit Sicherheit der hohe Benutzerkomfort, der dem Besitzer aufgrund der Reaktionsfreudigkeit und sehr guten Lesbarkeit zugutekommt. Doch es gibt noch viele weitere positive Eigenschaften. So bietet das Modell auch die Möglichkeit, sich mit drahtlosen Netzwerkquellen verbinden zu können. Mit dem Kindle Touch kann also auch völlig unabhängig im weltweiten Web gesurft werden, wodurch sogar die diversen Bücher ohne Umwege direkt auf den internen Speicher geladen werden dürfen. So wird ein Verbinden mit dem PC erst gar nicht nötig. Außerdem erlaubt der Webkit Browser das Aufrufen realer Internetseiten, sodass dem Benutzer noch einmal ein erhöhter WWW-Spaß geboten wird. Des Weiteren kommen viele zusätzliche Sonderfunktionen wie eine, im Display integrierte, Sonneneinstrahlungsblende, ein Passwortschutz und sogar eine Abspielfunktion von Musik- und Videoquellen auf den Nutzer zu!

Bewerte den Beitrag

Powered by DLx-Media - Impressum