Der Kobo eReader Touch

Kobo_Touch_eBook_Reader

Bei Kobo handelt es sich um ein kanadisch-amerikanisches Unternehmen. Seit Ende 2011 sind deren eReader auch in Deutschland erhältlich. Der Kobo Touch kann durchaus mit der Konkurrenz mithalten. Er steht dem populären Kindle in nichts nach. Der Reader ist in einem schlichten Design gehalten. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und hat eine Soft-Touch Unterseite mit Karomuster im Stepplook. Das Muster ist leicht erhaben, was zusätzlich zur gummierten Oberfläche die Griffigkeit erhöht. Neben den Farben Schwarz und Weiß ist das Gerät auch in Lila, Hellblau oder Silber erhältlich. Das Gewicht von nur 185g lässt auch Dauerleser nicht so schnell ermüden. Und mit einer Größe von 11,4×16,5cm und einer Höhe von 1 cm passt das Gerät praktisch in jede Tasche. Auf eine einfache Bedienung wird Wert gelegt. So verfügt der Kobo Touch nur über eine einzige Taste. Die restliche Navigation erfolgt über den Touchscreen. Das Display hat eine Größe von 6 Zoll (15,24cm). Es handelt sich um ein eInk Pearl-Display mit Infrarot-Sensoren von Neonode für den Touchscreen. Das Display hat eine Auflösung von 800×600 Pixeln und 16 Graustufen. Durch den guten Kontrast wird das eBook selbst bei Sonnenschein sehr augenschonend dargestellt. Außerdem verfügt der eReader über sieben verschiedene Schriftarten und 17 verfügbare Schriftgrößen, was eine individuelle Einstellung auf den User noch optimiert. Das Gerät verfügt über einen internen Speicher von 2GB. Eine SD-card mit 32GB sorgt für zusätzlichen Speicherplatz für bis zu 30.000 Bücher. Diese kann man über den integrierten Micro-USB-Anschluss oder via W-LAN auf den Reader übertragen. Durch die W-LAN-Funktion kann man eigentlich überall neue Bücher runterladen. Es werden die Standards 802.11b/g/n unterstützt. Der Freescale 508 Prozessor mit 800 MHz sorgt für eine schnelle und saubere Verarbeitung der Daten. Der Reader verfügt über eine integrierten Webbrowser, der zwar nicht die Funktionen eines Tablet-PC’s erreicht, jedoch völlig ausreichend ist, wenn man eine paar News oder ähnliches lesen möchte. Natürlich ist das Gerät auch kompatibel zu den sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook und unterstützt Reading Life, das einen Überblick über die eigenen Lesegewohnheiten schafft und regelmäßig Preise für Vielleser verlost. Eine Vielzahl an eReading Apps ist verfügbar für iPad, iPhone, Blackberry oder Android Smartphones und PC und MAC. Das Gerät bietet einen großen Lesekomfort. Sobald ein eBook geladen ist, kann man über den Touchscreen innerhalb des Buchs navigieren. Man kann sehr schnell vor- und zurückblättern und findet dementsprechend flott bestimmte Textpassagen. Durch ein antippen des Touchscreens in der Mitte gelangt man schnell in den Anpassungsmodus des Kobo Touch. Dort findet man einige tolle Funktionen: es gibt ein internes Wörtebuch, in dem man Begriffe nachschlagen kann oder man kann Lesezeichen oder Markierungen setzen. Lesezeichen und Markierungen werden über die Cloud synchronisiert und sind somit überall abrufbar. Außerdem kann man sich auch Notizen machen oder eine Suchfunktion zum Suchen bestimmter Begriffe in einem Text starten. Darüber hinaus kann man das Gerät als Skizzen- oder Notizblock nutzen. Für die Lesepausen gibt es ein Sudoku-Spiel. Die eBooks für den eReader kann man bei Kobo erwerben, einem globalen eReading-Anbieter mit Sitz in Nordamerika. Da das Gerät aber fast alle Dateiformate lesen kann, einschließlich dem MOBI-Format von Kindle, kann man auch die Bücher aus der eigenen Bibliothek auf das Gerät laden.

Der Kobo eReader Touch
5 (100%) 1 vote

Powered by DLx-Media - Impressum