PocketBook Touch – eBook Reader

PocketBook_Touch

PocketBook Touch – eBook Reader Das PocketBook Touch gehört zu der neuen Generation der eReader. Es ist erstaunlich leicht und kann mehrere hundert eBooks speichern. Im Folgenden wird alles Wissenswerte rund um das Design, die Technik und die Funktionalität bzw. die Bedienbarkeit des neuen Gerätes zusammen gestellt. Design und Optik Das Design strahlt auf den ersten Blick eine schlichte Eleganz aus. Es macht den Eindruck eines funktional ausgestatteten Gerätes und ähnelt dem Erscheinungsbild anderer eReader nur bedingt. Zur Verfügung stehen 4 unterschiedliche Touchflächen, die die Bedienbarkeit des neuen PocketBook Touch übersichtlich und einfach gestalten sollen. Bildqualität Primär wichtig für einen Reader ist selbstverständlich die Bildqualität. Bei dem neuen PocketBook kommt die weiterentwickelte E-Paper-Technik zum Einsatz, verbaut wird ein E-Ink Display. Insgesamt stehen 16 verschiedene Graustufen zur Verfügung, die das Schriftbild sehr detailgetreu und hochauflösend abbilden. Dabei ist bei dem neuen Gerät kaum ein Unterschied zu dem Schriftbild eines herkömmlichen Buches festzustellen. Farben können nicht dargestellt werden und eine etwaige Hintergrundbeleuchtung gehört auch nicht zur Ausrüstung. Daher erweckt das Schriftbild tagsüber in sehr heller Umgebung den Eindruck leichter Mattigkeit. Es sind 17 unterschiedliche Schriftarten wählbar, die sich in insgesamt 9 Stufen vergrößern bzw. verkleinern lassen. Das Touch-Display macht die Bedienung komfortabel und wirkt mit einer Auflösung von 800×600 Pixel bei einer Diagonale von 15,2cm insgesamt gut! Funktionen und Besonderheiten Das PocketBook Touch punktet gegenüber seiner Konkurrenz zweifelsohne bei der Vielzahl an unterstützten Formaten. Die Suchfunktion und die Funktion der Lesezeichen erleichtern das Lesen. Auch die Navigation von z.B. Zeitungsartikeln klappt durch die Touch-Bedienung sehr gut. Zusätzlich unterstützt der Reader die Wiedergabe von MP3- und Mobi-Musik. PDF und ePub gehören selbstverständlich zum Standard. Der zur Verfügung stehende Speicher von rund 1 GB kann durch eine SD –Speicherkarte und einen USB-Anschluss erweitert werden. Die Akkuleistung hält in der Praxis ca. 72 Stunden. Dies ist im Vergleich zu anderen Produkten ein durchschnittlicher Wert. Ein Netzteil zum Aufladen fehlt leider bei dem mitgelieferten Zubehör. Pro und Kontra Neben der leicht matten Darstellung des Schriftbildes ist der Reader auch bei Helligkeit recht gut zu lesen. Die Displayqualität ist gut und das Lesen macht Spaß. Die einfache Navigation ist leicht zu bedienen und die angebotenen Funktionen bei der Navigation und Textsuche erleichtern das Finden eines Textes und den Lesefluss bei Zeitungsartikeln. Die Möglichkeiten der Speichererweiterung schaffen weiteren Spielraum. Ein zusätzliches eBook kann so jeder Zeit von z.B. einem USB-Speichergerät auf das Gerät übertragen werden. Negativ ist sicher das nicht mitgelieferte Netzteil, über das aber langfristig hinweggesehen werden kann. Es ist preiswert in jedem Elektronikgeschäft erhältlich und auch über das Internet nachbestellbar. Auch die Akkulaufzeit hätte durchaus höher sein können. Die in der Praxis erzielten 72 Stunden sind aber durchaus noch durchschnittlich und führen daher zu einer nicht übermäßigen Abwertung im Gesamteindruck des Readers. Fazit: Trotz einiger Kleinigkeiten gehört der eReader zu den besten aktuellen Geräten, die auf dem Markt verfügbar sind. Der Screen reagiert schnell auf Berührungen und das Abspielen von Musik ist eine wirklich nützliche Zusatzfunktion, die vergleichbare Reader nicht anbieten. Die Touchbedienung ist zwar nicht unbedingt notwendig, erhöht aber in jedem Fall den Bedienkomfort und macht das Lesen zu einem noch schöneren Erlebnis.

PocketBook Touch – eBook Reader
5 (100%) 2 votes

Powered by DLx-Media - Impressum